Service- & Notfallnummern In Florida


Die wichtigsten Rufnummern für alle Notfälle

Wer im Urlaub schwer erkrankt, einen Unfall hat oder die Kreditkarte verliert, benötigt schnelle Hilfe.

 

Die Sorge um Kartenmissbrauch kann sich in Grenzen halten, wenn die Nummern des Handys und der Kreditkarte umgehend gesperrt werden. Wir haben die wichtigsten Rufnummern für Notfälle im Florida-Urlaub zusammengefasst.

 

Notrufnummer für Polizei, Feuerwehr, Unfallrettung

Tel.: 911

 

Giftnotruf in den USA

 

Kreditkartenunternehmen

  • VISA: 1-800-847-2911
  • MasterCard: 1-800-627-8372
  • American Express: 1-800-528-4800
  • Diners Club: 1-800-234-6377
  • Zentraler Sperrnotruf in Deutschland (alle Karten)
  • Tel.: +49 116 116

 

ADAC USA -deutschsprachige Notrufnummer

  • Tel.: 1-888-222-13 73


AAA (Automobilclub der USA)

  • Emergency Road Service
    Tel.: 1-800-222-4357


Fluggesellschaften

  • Condor:  1-800-364-1667
  • Lufthansa: 1-800-645-3880
  • AirBerlin: 866-266-5588
  • Swiss Air: 1-877-359-7947
  • Air France: 1-800-992-3932
  • British Airways: 1-800-247-9297
  • American Airlines: 1-800-433-7300

 

 

Diplomatische Vertretungen in Florida

  • Deutsches Konsulat
  • Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
    100 N. Biscayne Blvd., Suite 2200, Miami, FL  33132
    Tel.: (+1) 305-358-0290
    Fax: (+1) 305-358-0307
    Notfalltelefon (24h): (+1) 305-216-2563
    www.germany.info

 

Konsulat Österreich AAAÖsterreichisches Konsulat

  • 2445 Hollywood Blvd., Hollywood, FL 33020
    Tel.: (+1) 954-925-1100
    Fax: (+1) 954-925-1101
    Notfalltelefon: (+1) 954-232-0814
    www.austrianconsulatemiami.com

 

Schweizer Konsulat Miami

Consulate of Switzerland
703 Waterford Way – Suite 890, Miami, FL 33126
Tel.: (+1) 305 377 6700
Fax: (+1) 305 377 9936
www.eda.admin.ch

 

 

REISEPASS VERLOREN – US-VISUM UNGÜLTIG?


Sie hüten Ihre Ausweisdokumente wie Ihren Augapfel, aber trotzdem ist es passiert: Sie halten sich gerade in den USA auf und Ihr Reisepass mit dem darin enthaltenen Visum für die USA ist unauffindbar bzw. wurde gestohlen. Um den Schaden zu begrenzen, sollten Sie folgende Schritte befolgen.

Natürlich ist es immer ärgerlich,Ausweisdokumente wie den Reisepass zu verlieren, aber besonders schlimm kann es während eines Auslandsaufenthalts werden. Unser erster Tipp lautet daher: Fertigen Sie vor Reiseantritt unbedingt Kopien des Reisepasses und des US-Visums an und führen Sie die Kopien während des Auslandsaufenthalts mit sich bzw. bewahren sie diese an einem sicheren Ort auf.

Falls Ihr Originalreisepass während eines Roadtrips oder einer Städtereise trotz großer Vorsicht verloren geht oder gestohlen wird, sollten Sie einen kühlen Kopf bewahren und sich um folgende Angelegenheiten kümmern: 

1.  Meldung an die Polizei

  • Sobald Sie den Verlust bzw. Diebstahl Ihres Reisepasses feststellen, sollten Sie sich mit der lokalen Polizeibehörde in Verbindung setzen.
  • Der Polizeibericht wird für die erneute Visumbeantragung im US-Konsulat bzw. in der US-Botschaft benötigt. Sie sollten daher eine extra Kopie des Polizeiberichtes hierfür einplanen.

2.  Länderspezifische Anforderungen bei Reisepassverlust

  • Wie der Ersatz von verlorenen oder gestohlenen Pässen geregelt wird, richtet sich nach den Bestimmungen des Landes, in dem das Ausweisdokument ausgestellt wurde. Jedes Land hat mitunter eigene Reisepassbestimmungen, Sie sollten sich daher an die zuständige Passbehörde wenden. Passbehörden innerhalb Deutschlands sind die Bürgerämter, im Ausland sind es die Botschaften und Generalkonsulate.

3.  Verlustmeldung des Visums bei der visumausstellenden US-Behörde (US-Botschaft/US-Konsulat)

  • Sie sollten sich umgehend mit dem zuständigen US-Konsulat in Verbindung setzen, um den Verlust Ihres US-Visums zu melden. Somit soll möglichem Visa-Missbrauch entgegengewirkt werden.
  • Deutschen Staatsangehörigen empfehlen wir eine E-Mail an das amerikanische Generalkonsulat in Frankfurt/Main zu senden: frankfurtvisainquiries@state.gov

Ihre E-Mail an das US-Konsulat sollte die folgenden Angaben enthalten:

  • - Vollständiger Name
  • - Geburtsdatum
  • - Geburtsort
  • - Adresse in den USA
  • - Ursache des Abhandenkommens (Verlust bzw. Diebstahl)
  • - Kopie des Reisepasses und/oder Visums

4.  Neubeantragung des US-Visums im Heimatland

  • Aus Sicherheitsgründen ist das US-Visum nach einer Verlustmeldung des Reisepasses nicht mehr gültig – auch wenn der „alte“ Reisepass im Nachhinein wiedergefunden oder abgegeben wird.
  • Die erneute Visumbeantragung kann in der Regel nicht in den USA erfolgen. Falls Ihr Reisepass mit dem darin enthaltenen US-Visum verloren geht oder gestohlen wird, müssen Sie den Visumantrag in einem zuständigen US-Konsulat Ihres Heimatland bzw. Ihres Wohnsitzes stellen.
  • Dem Visumantrag sollten Sie den Polizeibericht aus den USA sowie ein Schreiben über den Hergang beifügen, d. h. beim Visa-Interview im US-Konsulat sollten Sie diese Unterlagen neben der regulären Antragsdokumentation unbedingt mit sich führen.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie nicht dazu verpflichtet sind, Ihren USA-Aufenthalt abzubrechen und aus den USA ausreisen, nur um das gestohlene oder verlorene Visum zu ersetzen. Beim US-Visum handelt es sich um ein Reisedokument, mit dem um Einreise in die Vereinigten Staaten ersuchen.

Fazit: Wer im Vorfeld ein paar Tipps beherzigt und nach einem Reisepassverlust alle notwendigen Schritte einleitet, kann mögliche Probleme bei der Reise in die USA vermeiden.